Seite 1 von 1

Man kann gar nicht genug Fahrzeuge haben!

Verfasst: 29.06.2019, 17:02
von dc
Ich verfüge derzeit über 4 angemeldete Fahrzeuge, die vor einem Monat noch fahrbereit waren.
- dann hab ich die Honda teilweise zerlegt für einen Umbau und Reparaturarbeiten, im Vertrauen auf ein zweites, fahrbereites Moped.
- dann fiel die Suzi mit verlorenem Ritzel aus. Na gut bei der Hitze ist Auto mit Klimanlage eh angenehmer.
- vorhin wollte ich WE-Einkäufe mit dem 2,2l Omega machen, er orgelt kräftig, aber keine Zündwilligkeit, nichts, nada,ничего. Fuhr vorgestern noch tadellos.
Ein Blick in den Motorraum offenbarte Reste der Motorhaubendämmung auf dem Motor verteilt. Konnte so auf Anhieb keine Nagerschäden erkennen, noch ne Baustelle.
- mit schlechten Vorahnungen den 2,6l Omega bestiegen, Schlüssel gedreht - läuft! Uff.
Innerhalb von einem Monat drei Fahrzeuge reparaturbedürftig - das hatte ich noch nie. Glaube, ich muss bald mal Schraubertage einlegen...
Wenn jetzt also jemand fragt, wozu ich soviel Fahrzeuge brauche...
Hab auch auch immer mind. 3 Drucker im Einsatz, damit wenigstens Einer sicher läuft :-)

Re: Man kann gar nicht genug Fahrzeuge haben!

Verfasst: 29.06.2019, 17:47
von xheizerx
:grins: Ich hab zum glück 7 Fahtzeuge zur auswahl,3 Dicke ein Skoda ein mercedes ein Peugeot cabrio und ein Punto Turbo :grins:

Re: Man kann gar nicht genug Fahrzeuge haben!

Verfasst: 29.06.2019, 23:08
von mopedfahrer
Ich muss mal deinen Schnitt kaputt machen. Von meinen 5 Moped fahren 4 und die 5. habe ich seit zwei Jahren nicht mehr gestartet weil ich mit den Anderen genug fahre. Aktuell sind meine 4 Autos alle auf der Strasse.

Re: Man kann gar nicht genug Fahrzeuge haben!

Verfasst: 30.06.2019, 06:55
von mampfi
Männer, a bisserl dekadent ist aber scho.......... :grins:

Ich sollt auch meinen Oldtimer mal wieder rausholen. Die restichen 3 laufen alle.

Re: Man kann gar nicht genug Fahrzeuge haben!

Verfasst: 21.07.2019, 21:06
von dc
Aller guten Dinge sind....Vier!
Heute Großfamilie für 17.30 Uhr zum Essen eingeladen, mit dem 2,6l Omega gestartet. Nach 15 km Warnleuchte Motor an! Während der Fahrt zum Testen Kupplung getreten und Gas weggenommen - Motor ging sofort aus. Kupplung kommen lassen Motor läuft wieder. Aber beim Stop an der nächsten Kreuzung war nix mehr zu machen, Motor startet nicht mehr.
Somit hat auch das letzte aller Fahrzeuge einen Defekt erlitten, das nenn ich mal 100% Trefferquote!
Dank ADAC (Techniker steigt ein, startet, Auto läuft sofort - is klar! Aber nicht lange...), vielen Telefonaten und Mithilfe der Familie das Essen in unsere Gegend umorganisiert, so dass es doch noch was daraus wurde.
Laut Auslesung des Fehlerspeichers hat der Kurbelwellensensor nen Schuss und steht schon bei meinem Opelhändler zur Reparatur, bei dem ich gerade vor einigen Tagen den 2,2l Omega repariert (kraftstoffpumpe) abgeholt habe.
Der hat morgen ein Déjá-vu Erlebnis :grins:
Somit immer noch ein Fahrzeug verfügbar :-)
Ich hoffe, dass jetzt Ruhe ist, sind ja alle durch. Na ja, in ca. 3 Monaten ist Zuwachs geplant, aber dafür muss auch der 2,2l gehen...
:biker:

Re: Man kann gar nicht genug Fahrzeuge haben!

Verfasst: 22.07.2019, 06:41
von mampfi
Kurios......... :grins:

Re: Man kann gar nicht genug Fahrzeuge haben!

Verfasst: 22.07.2019, 18:02
von mopedfahrer
Da kann ich auch was beitragen.
Der Cayenne sah letzt aus wie ein Unterlagkeil. Er hat Luftfederung und die Elektronig hat ihn hinten einfach komplett hochgepumpt und ließ ihn da oben. Vorne blieb er unten.
Die Untersuchung ergab, dass die Steuerung aufgrund von Feuchtigkeit durchgefaullt wat und dabei beide hintere Ventile auch noch zu Schrott gingen.
Da es ein Bekannter gemacht hat und die Teile günstiger bekommt hat es mich nur den kleinsten vierstelligen Betrag gekostet.
Fast zeitgleich bliebt der kleine Peugeot stehen weil eine kräftige Schraube den Weg durch Vorderreifen fand. Ein Reserverad ist bei dem Cabrio fehlanzeige.
Am zuverlässigsten fahren wirklich meine Mopeds.