Lichtmaschine wechseln

allgemeine Themen
(inaktive Themen werden nach 30 Tagen gelöscht)
Antworten
Benutzeravatar
xheizerx
Foren Moderator
Beiträge: 1452
Registriert: 11.06.2006, 19:01
Wohnort: Solingen

Lichtmaschine wechseln

Beitrag von xheizerx » 12.06.2019, 11:35

Habe meine Lichtmaschine gewechselt,da alte kein strom mehr geliefert hat.Beim ausbauen der alten(was eine scheiß Arbeit)ist mir aufgefallen,das die Mutter und die unterlegscheibe am Ritzel der Lichtmaschine fehlen. Hab sowas noch nie gehabt,kann sie sich gelöst haben?Habe ganz mulmiges gefühl :eimer: ,aber wenn wo sollte sie sein?
01776789008
mann hat keine 2te chance einen ersten eindruck zu hinterlassen

Benutzeravatar
mampfi
Site Admin
Beiträge: 3566
Registriert: 30.04.2006, 19:19
Wohnort: Eislingen
Kontaktdaten:

Re: Lichtmaschine wechseln

Beitrag von mampfi » 12.06.2019, 11:52

Hört sich blöd an, aber die dürfte in der Ölwanne sein.
Ich hab das gerade nicht auswendig im Kopf, aber ist das LiMa Ritzel auf der Welle verzahnt?
Wenn nicht, könnte es ja sein daß sie deswegen nix mehr geliefert hat, weil sie sich nicht mehr mitdrehte?
:winke:

Benutzeravatar
xheizerx
Foren Moderator
Beiträge: 1452
Registriert: 11.06.2006, 19:01
Wohnort: Solingen

Re: Lichtmaschine wechseln

Beitrag von xheizerx » 12.06.2019, 11:54

dann werde ich die mal abbauen so ein kack
01776789008
mann hat keine 2te chance einen ersten eindruck zu hinterlassen

Benutzeravatar
mopedfahrer
Beiträge: 949
Registriert: 22.06.2006, 10:39
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Lichtmaschine wechseln

Beitrag von mopedfahrer » 12.06.2019, 18:01

Ich kann mich ja täuschen aber geht die Lima nicht auf die Verzahnung an der Kupplung. Ist echt sch... wenn die Motoren so selten kaputt gehen, da schaut man nie richtig rein
GSX 1100 F, 235tkm, GSX 1100 E, Bj 81, GSX 1300R Hayabusa/2004, GSX1300R Hayabusa/1999, GSX 1100 E-Eigenbau, GSX 1100 F/wassergekühlt, Porsche Cayenne S, 4,8L, Porsche 911 Carerra, 3,6L

Benutzeravatar
mampfi
Site Admin
Beiträge: 3566
Registriert: 30.04.2006, 19:19
Wohnort: Eislingen
Kontaktdaten:

Re: Lichtmaschine wechseln

Beitrag von mampfi » 12.06.2019, 18:20

Ja das stimmt. Wäre da was passiert hätte er etwas hören müssen.
Weil xheizerx das aber nicht geschrieben hat, kam ich auf die Idee mit der Ölwanne.

Jetzt hat er glaub ich eh schon angefangen. Wenn xheizerx in der Ölwanne nicht fündig wird, heißt es rechten Deckel ab, da hast Du Recht.
:winke:

Benutzeravatar
xheizerx
Foren Moderator
Beiträge: 1452
Registriert: 11.06.2006, 19:01
Wohnort: Solingen

Re: Lichtmaschine wechseln

Beitrag von xheizerx » 13.06.2019, 08:02

nein habe noch nicht angefangen,fange mit seitendeckel an,sollte ich da nicht finden,werdeich ölwanne abbauen,oder aber auch nicht bin echt am überlegen die schraube und unterlegscheibe in Ölwanne zu belassen.Was kann schon gross passieren.Hoch hüpfen werden die teile wohl nicht
01776789008
mann hat keine 2te chance einen ersten eindruck zu hinterlassen

Benutzeravatar
mampfi
Site Admin
Beiträge: 3566
Registriert: 30.04.2006, 19:19
Wohnort: Eislingen
Kontaktdaten:

Re: Lichtmaschine wechseln

Beitrag von mampfi » 13.06.2019, 08:08

xheizerx hat geschrieben:
13.06.2019, 08:02
..... bin echt am überlegen die schraube und unterlegscheibe in Ölwanne zu belassen.Was kann schon gross passieren.Hoch hüpfen werden die teile wohl nicht
Dabei wäre es mir aber mulmig
:winke:

Dyonisus
Beiträge: 325
Registriert: 15.10.2014, 14:54
Kontaktdaten:

Re: Lichtmaschine wechseln

Beitrag von Dyonisus » 13.06.2019, 09:22

Also ich würde sie auch suchen, alleine schon um den Grund zu finden.
Da man die Motoren aber selten aufmacht, weiss ich auch grade nicht ob die Welle Verzahnt ist.

Doch auch eine Verzahnung mit Sicherungsblech kann sich lösen, war letztens auch erstaunt, als ich an meiner alten das Kettenkit runter gerupft habe, trotz Sicherungsblech, welches auch noch umgebogen war, sass die Ritzelmutter zwar noch am Ritzel, aber liess sich viel zu leicht lösen. Das Blech hat nur noch Ansätze von der Verzahnung über gehabt. Also gleich ein neues bestellt. Wobei man bei 7,90€ für so ein billiges Stanzteil echt nen Hals bekommt, aber muss ja sein.

By the Way, ich mache später in der Werkstatt mal ein Bild von meinem Ritzel, Kettenkit 2 Jahre drauf ca 15tsd gelaufen, hinten Kettenrad 1a, Kette nicht gelängt, aber vorderes Ritzel hab ich gleich neu bestellt. Haifisch verkehrt rum. Nicht die Zähne haben sich gebogen, sondern die Kette hat sich in die Zahnflanken eingearbeitet, also stehen die Haiflossen verkehrt rum....
Hatte ich auch noch nicht gesehen, man lernt nie aus.
Vielleicht sollte ich doch wieder Scottoil nehmen statt Motoröl in der Verlustschmierung. Das scheint ja vorne am Ritzel zu wenig Schmierung zu sein obwohl die Kette immer schön feucht ist auf den Rollen.

Benutzeravatar
mopedfahrer
Beiträge: 949
Registriert: 22.06.2006, 10:39
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Lichtmaschine wechseln

Beitrag von mopedfahrer » 13.06.2019, 10:37

Heizer,
geh das Risiko nicht ein. Du hörst den Schlag nicht mehr wenn sich die Mutter mit den Zähnen des Getriebes vereint.
Aber sie müsste bei der Kupplung liegen. Auch da kann sie sich mit der Verzahnung vereinen.
GSX 1100 F, 235tkm, GSX 1100 E, Bj 81, GSX 1300R Hayabusa/2004, GSX1300R Hayabusa/1999, GSX 1100 E-Eigenbau, GSX 1100 F/wassergekühlt, Porsche Cayenne S, 4,8L, Porsche 911 Carerra, 3,6L

Benutzeravatar
mampfi
Site Admin
Beiträge: 3566
Registriert: 30.04.2006, 19:19
Wohnort: Eislingen
Kontaktdaten:

Re: Lichtmaschine wechseln

Beitrag von mampfi » 13.06.2019, 11:46

xheizerx wäre nicht der erste.............

Im Banditforum wurde praktisch dasselbe diskutiert.
Mutter in Ölwanne.jpg
Genau wie hier vermutet, war es dann auch.
Der Bandit Kultmotor inkl. der LiMa sind ja praktisch identisch.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
:winke:

Benutzeravatar
xheizerx
Foren Moderator
Beiträge: 1452
Registriert: 11.06.2006, 19:01
Wohnort: Solingen

Re: Lichtmaschine wechseln

Beitrag von xheizerx » 13.06.2019, 13:42

So seitendeckel abgemacht,nichts gefunden.dann gings an ölwanne.was ein scheiss .krümmerschrauben fest wie sau.aber hab ihn abbekommen,2 gewinde erneuern grrr.Ölwanne auch schrauben feste wie bolle,eine musste ich losmeisseln.In ölwanne mutter und unterlegscheibe gefunden,Mutter sieht gruselig aus :eimer:
Schraube.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
01776789008
mann hat keine 2te chance einen ersten eindruck zu hinterlassen

Benutzeravatar
xheizerx
Foren Moderator
Beiträge: 1452
Registriert: 11.06.2006, 19:01
Wohnort: Solingen

Re: Lichtmaschine wechseln

Beitrag von xheizerx » 13.06.2019, 13:44

Aber mopped läuft einwandfrei,habe sie ja auf Achse abgeholt,bin so cirka 500KM gefahren,ist mir ja auch nur aufgefallen,weil Lichtmaschine kein saft mehr abgab.
01776789008
mann hat keine 2te chance einen ersten eindruck zu hinterlassen

Benutzeravatar
mampfi
Site Admin
Beiträge: 3566
Registriert: 30.04.2006, 19:19
Wohnort: Eislingen
Kontaktdaten:

Re: Lichtmaschine wechseln

Beitrag von mampfi » 13.06.2019, 14:04

Mann, Mann.....Glück gehabt. :respekt:

Dann steht dem Treffen ja nichts mehr im Weg.
:winke:

Benutzeravatar
mopedfahrer
Beiträge: 949
Registriert: 22.06.2006, 10:39
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Lichtmaschine wechseln

Beitrag von mopedfahrer » 13.06.2019, 14:55

Hast du Späne im Öl gehabt?
GSX 1100 F, 235tkm, GSX 1100 E, Bj 81, GSX 1300R Hayabusa/2004, GSX1300R Hayabusa/1999, GSX 1100 E-Eigenbau, GSX 1100 F/wassergekühlt, Porsche Cayenne S, 4,8L, Porsche 911 Carerra, 3,6L

Benutzeravatar
xheizerx
Foren Moderator
Beiträge: 1452
Registriert: 11.06.2006, 19:01
Wohnort: Solingen

Re: Lichtmaschine wechseln

Beitrag von xheizerx » 13.06.2019, 19:05

nein keine späne im öl und ölwanne war auch blitzeblank.Jetzt ist sie fertig. Gewinde neu,öl neu luftfilter neu kerzen.Vergaser gereinigt saison kann beginnen :grins:
01776789008
mann hat keine 2te chance einen ersten eindruck zu hinterlassen

Antworten