Hilfe

allgemeine Themen
(inaktive Themen werden nach 30 Tagen gelöscht)
Benutzeravatar
kie87
Beiträge: 16
Registriert: 01.11.2017, 14:29
Wohnort: Lfd
Kontaktdaten:

Re: Hilfe

Beitrag von kie87 » 18.02.2019, 18:17

Super dankeeee......

Benutzeravatar
kie87
Beiträge: 16
Registriert: 01.11.2017, 14:29
Wohnort: Lfd
Kontaktdaten:

Re: Hilfe

Beitrag von kie87 » 22.02.2019, 14:40

Kann man auch normales Fett nehmen :eek: :eek: :eek: habe nichts gefunden :foto: ....

Benutzeravatar
mopedfahrer
Beiträge: 890
Registriert: 22.06.2006, 10:39
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Hilfe

Beitrag von mopedfahrer » 22.02.2019, 17:36

Frage doch einfach mal bei einem Motoreninstandsetzungsbetrieb was die nehmen wenn sie einen überholten Motor zusammen bauen. Die lassen die Lager ja bestimmt auch nicht trocken laufen sondern geben was drauf.
GSX 1100 F, 235tkm, GSX 1100 E, Bj 81, GSX 1300R Hayabusa/2004, GSX1300R Hayabusa/1999, GSX 1100 E-Eigenbau, GSX 1100 F/wassergekühlt, Porsche Cayenne S, 4,8L, Porsche 911 Carerra, 3,6L

Benutzeravatar
xheizerx
Foren Moderator
Beiträge: 1425
Registriert: 11.06.2006, 19:01
Wohnort: Solingen

Re: Hilfe

Beitrag von xheizerx » 22.02.2019, 20:21

01776789008
mann hat keine 2te chance einen ersten eindruck zu hinterlassen

Benutzeravatar
kie87
Beiträge: 16
Registriert: 01.11.2017, 14:29
Wohnort: Lfd
Kontaktdaten:

Re: Hilfe

Beitrag von kie87 » 22.02.2019, 22:21

Danke mal sehen wo ich das morgen noch auf die schnelle her bekomme, suche grade auf wieviel Nm der Nockenwellenhaltebock angezogen würd ? :kaffee:

Benutzeravatar
xheizerx
Foren Moderator
Beiträge: 1425
Registriert: 11.06.2006, 19:01
Wohnort: Solingen

Re: Hilfe

Beitrag von xheizerx » 22.02.2019, 23:41

8-12 nm nockenwellenlager
01776789008
mann hat keine 2te chance einen ersten eindruck zu hinterlassen

Benutzeravatar
kie87
Beiträge: 16
Registriert: 01.11.2017, 14:29
Wohnort: Lfd
Kontaktdaten:

Re: Hilfe

Beitrag von kie87 » 23.02.2019, 17:31

So stand nach 6 stunden schrauben, Motor geht wieder nach 19 km habe ich fest gestellt das die Zylinderkopfdichtung nicht dicht ist, Ende von lied nochmal eine neue Kaufen, selbe Mist noch mal machen. :kreuz: :eimer: :eimer:

Benutzeravatar
xheizerx
Foren Moderator
Beiträge: 1425
Registriert: 11.06.2006, 19:01
Wohnort: Solingen

Re: Hilfe

Beitrag von xheizerx » 23.02.2019, 18:07

Zylinderkopf?Oder Ventildeckeldichtung? Blicke grade nicht durch.Aber wieso undicht hast du neue Dichtung verwendet oder die alte?Gleichmässig angezogen
01776789008
mann hat keine 2te chance einen ersten eindruck zu hinterlassen

Benutzeravatar
xheizerx
Foren Moderator
Beiträge: 1425
Registriert: 11.06.2006, 19:01
Wohnort: Solingen

Re: Hilfe

Beitrag von xheizerx » 23.02.2019, 18:21

Und irgendwo im betrag gelesen,deckel mit 7nm anziehen,laut handbuch scheint mir das zu wenig zu sein.13-15nm ist vorgeschrieben
01776789008
mann hat keine 2te chance einen ersten eindruck zu hinterlassen

Benutzeravatar
kie87
Beiträge: 16
Registriert: 01.11.2017, 14:29
Wohnort: Lfd
Kontaktdaten:

Re: Hilfe

Beitrag von kie87 » 23.02.2019, 20:42

Ja meine Ventildeckeldichtung ja hatte eine neue von ebay, habe auch 11 Nm angezogen bin ja schon mal froh das sie wieder leuft muss mir auch noch was wegen der Benzinleitung einfallen lasen das geht immer so Schexxxe !!!!!

Dyonisus
Beiträge: 295
Registriert: 15.10.2014, 14:54
Kontaktdaten:

Re: Hilfe

Beitrag von Dyonisus » 25.02.2019, 10:10

Die Dichtungen werden schnell undicht, wenn du nicht alle Dichtflächen penibelst gereinigt hast.
Wichtig auch, vorher entfetten und die neue Dichtung mit einem Hauch von Hochtemperatursilikon einsetzen, dann ist alles dicht.

Hast du auch die Gummiteller erneuert, werden schnell vergessen.

Benzinleitungen sind bei der Dicken noch recht einfach zu lösen und zu befestigen, aber es gibt einige hier im Forum mit Schnellverschlüssen drin, musste mal die Suche bemühen, da gabs glaube ich auch schon Beschaffungshinweise.

Benutzeravatar
kie87
Beiträge: 16
Registriert: 01.11.2017, 14:29
Wohnort: Lfd
Kontaktdaten:

Re: Hilfe

Beitrag von kie87 » 25.02.2019, 17:14

Gummiteller habe ich neu gemacht, Samstag ein neuer versuch ich hoffe dass es dieses mal klappt!

Benutzeravatar
kie87
Beiträge: 16
Registriert: 01.11.2017, 14:29
Wohnort: Lfd
Kontaktdaten:

Re: Hilfe

Beitrag von kie87 » 01.03.2019, 19:11

So Original Dichtung ist drin, hat super gepasst ganz anderes als der Ebay scheiß morgen mal anschmeißen und hoffe, dass alles es dicht ist! :moto: :moto: :moto:

Benutzeravatar
xheizerx
Foren Moderator
Beiträge: 1425
Registriert: 11.06.2006, 19:01
Wohnort: Solingen

Re: Hilfe

Beitrag von xheizerx » 02.03.2019, 08:02

wer billig kauft, kauft 2 mal. Ist mir auch schon passiert.Drück Dir die daumen :biker:
01776789008
mann hat keine 2te chance einen ersten eindruck zu hinterlassen

Benutzeravatar
kie87
Beiträge: 16
Registriert: 01.11.2017, 14:29
Wohnort: Lfd
Kontaktdaten:

Re: Hilfe

Beitrag von kie87 » 02.03.2019, 17:15

Bis jetzt scheint alles dicht zu sein, das war mein teuerster Zündkerzen wechseln was ich je hatte.Es soll mir eine Lehre sein aber zum Glück ist noch mal alles gut gegangen, das ist doch das wichtigste daran,das mit der Benzinleitung habe ich auch gut geregelt,dabei hab ich auch gleich den Original Luftfilter zurück gebaut. (die ebay Dichtung hat auch 24 Euro gekostet) Ich wünsche allzeit gute Fahrt bis zum nächsten Ding. MFG :foto: :biker:

Antworten