2022er Zählung, wer ist denn noch unterwegs?

für GSX-F ler aus dem Bereich 3
Stonecold
Beiträge: 6
Registriert: Sa 17. Aug 2019, 19:52
Wohnort: Schlangen

Re: 2022er Zählung, wer ist denn noch unterwegs?

Beitrag von Stonecold »

1: 32457 MFranz
2: 31185 MDELTA
3: 31559 HOLLI
4: 37603 Malmic3
5: 38110 Ango
6: 33189 Stonecold
YaSuHo
Beiträge: 3
Registriert: Sa 24. Jul 2021, 16:02
Wohnort: Herzebrock-Clarholz

Re: 2022er Zählung, wer ist denn noch unterwegs?

Beitrag von YaSuHo »

1: 32457 MFranz
2: 31185 MDELTA
3: 31559 HOLLI
4: 37603 Malmic3
5: 38110 Ango
6: 33189 Stonecold
7: 33442 YaSuHo
quattro
Beiträge: 8
Registriert: Do 7. Apr 2011, 10:50
Wohnort: Gronau / Leine

Re: 2022er Zählung, wer ist denn noch unterwegs?

Beitrag von quattro »

Bin auch noch dabei…. 1 Jahr Pause gemacht…
Dieselknecht
Beiträge: 8
Registriert: So 17. Jul 2022, 11:10

Re: 2022er Zählung, wer ist denn noch unterwegs?

Beitrag von Dieselknecht »

Bin auch seit diesem Jahr dabei . Muss aber schon die 2. technische Zwangspause machen .
Benutzeravatar
mopedfahrer
Beiträge: 1667
Registriert: Do 22. Jun 2006, 11:39
Wohnort: Wiesbaden

Re: 2022er Zählung, wer ist denn noch unterwegs?

Beitrag von mopedfahrer »

Technische Zwangspause. Woran liegt es?
GSX 1100 F, 295tkm, GSX 1300R Hayabusa/2004, GSX1300R Hayabusa/1999, GSX 1100 E-Eigenbau, GSX 1100 F/wassergekühlt, Volvo XC60, Porsche 911 Carerra, 3,6L
Dieselknecht
Beiträge: 8
Registriert: So 17. Jul 2022, 11:10

Re: 2022er Zählung, wer ist denn noch unterwegs?

Beitrag von Dieselknecht »

Erst wurde der Tank undicht . Hat leider gedauert bis ich das tatsächliche Leck gefunden habe . Gebrauchten Tank montiert. Jetzt hat sich der volle Tank in den Motor entleert . Zum Öleinfülldeckel kommt Sprit raus
Benutzeravatar
Müllerchen
Beiträge: 79
Registriert: Mo 12. Mai 2008, 23:32
Wohnort: Sangerhausen

Re: 2022er Zählung, wer ist denn noch unterwegs?

Beitrag von Müllerchen »

na das klingt entweder nach der benzinhahnmembran oder hast du ihn auf Pri??
oder deine vergaser müssen mal neu.....
Nicht immer...aber immer öfter GSX F 1100

Grüß aus dem Südharz

Müllerchen 017662643421


GSX F 1100 mit Heizgriffen und Nebelscheinwerfern!!!
Dieselknecht
Beiträge: 8
Registriert: So 17. Jul 2022, 11:10

Re: 2022er Zählung, wer ist denn noch unterwegs?

Beitrag von Dieselknecht »

Vermutlich Vergaser . Anfahrschwäche bis 3000 Umin , Schwimmerkammer müsste den Sprit auch zurück halten. Aber die Benzinhahnmembrane dürfte auch platt sein . Besser immer mehrere Probleme dann kann man sich intensiver einbringen 😅
Benutzeravatar
mopedfahrer
Beiträge: 1667
Registriert: Do 22. Jun 2006, 11:39
Wohnort: Wiesbaden

Re: 2022er Zählung, wer ist denn noch unterwegs?

Beitrag von mopedfahrer »

Das passt zusamen. Wenn nicht auf PRI ist die Membrane hin. Dann läuft der Sprit in den Vergaser und müsstre dort verbleiben. Es sei denn die Schwimmerkammernadeln sind eingelaufen und undicht. Dann läuft der Sprit weiter in die Brennkammer und drückt sich an den Kolben vorbei in den Motor.
Bitte auf keinen Fall starten. Es besteht die Gefahr der Schädigung der Ventile. Zudem kann, durch die Durchmischung des Öles mit dem Sprit die Gefahr, dass der Ölfilm reißt.
GSX 1100 F, 295tkm, GSX 1300R Hayabusa/2004, GSX1300R Hayabusa/1999, GSX 1100 E-Eigenbau, GSX 1100 F/wassergekühlt, Volvo XC60, Porsche 911 Carerra, 3,6L
Dieselknecht
Beiträge: 8
Registriert: So 17. Jul 2022, 11:10

Re: 2022er Zählung, wer ist denn noch unterwegs?

Beitrag von Dieselknecht »

Unterdruck Benzinhahn mit 2 Ausgängen . Verstellung ( PRI ) nicht möglich . Also die Membran defekt . Da der Sprit in den Motor gelaufen ist , muss mindestens eine Schwimmerkammer undicht sein . Es bietet sich somit eine Vergaser Überholung an . Nicht mein Spezialgebiet aber wohl unumgänglich , da bei 63.000 Km die Düsennadeln ev. ausgeschlagen sind . Unsauberer Leerlauf . Aber wegen Platz und Zeitproblemen muss momentan meine kleine 650 er Dienst tun .
Benutzeravatar
mopedfahrer
Beiträge: 1667
Registriert: Do 22. Jun 2006, 11:39
Wohnort: Wiesbaden

Re: 2022er Zählung, wer ist denn noch unterwegs?

Beitrag von mopedfahrer »

Bei der Kilometerleistung bietet sich wirklich eine Vergaserrevision an. Hast du mal den Benzinhahn getestet, Sprich, einfach die Schläuche abgezogen und geschaut, ob der Sprit, ohne PRI, rausläuft.
Ich habe gerade eine kleine SV650 mit Vergaserproblemen in der Garage. Da mach ich lieber eine Dicken-Vergaserbank als die von einem V-Motor
GSX 1100 F, 295tkm, GSX 1300R Hayabusa/2004, GSX1300R Hayabusa/1999, GSX 1100 E-Eigenbau, GSX 1100 F/wassergekühlt, Volvo XC60, Porsche 911 Carerra, 3,6L
Dieselknecht
Beiträge: 8
Registriert: So 17. Jul 2022, 11:10

Re: 2022er Zählung, wer ist denn noch unterwegs?

Beitrag von Dieselknecht »

Hab den B-Hahn noch nicht getestet . Hab aber einen neuen schon gekauft. Ist am alten Tank montiert. Wenn der Tank , geparkt , leer läuft dann kann der Hahn eigentlich nicht schliessen. Meine 650er ist eine Einzylinder LS Savage . Einfacher Vergaser , läuft immer wenn Batterie nicht leer ist.
Benutzeravatar
dc
Beiträge: 1565
Registriert: Mi 9. Jul 2008, 17:15
Wohnort: 74397 Pfaffenhofen

Re: 2022er Zählung, wer ist denn noch unterwegs?

Beitrag von dc »

Dieselknecht hat geschrieben: Mo 26. Dez 2022, 00:31 Hab den B-Hahn noch nicht getestet . Hab aber einen neuen schon gekauft. Ist am alten Tank montiert. Wenn der Tank , geparkt , leer läuft dann kann der Hahn eigentlich nicht schliessen. Meine 650er ist eine Einzylinder LS Savage . Einfacher Vergaser , läuft immer wenn Batterie nicht leer ist.
Stimmt.
Aber dann müßten zumindest die Schwimmer den Zulauf stoppen. Was sie offensichtlich auch nicht tun. Es gibt also mehrere Fehlerquellen.
Dies kann auch zu einer Überfettung bei laufendem Motor führen mit entsprechend miesem Laufverhalten im unteren Bereich.
Und in der Tat ist eine Vergaserrevision mit Ultraschall-Renigung eine sehr emphehlenswerte Investition bei diesem Alter und dieser Laufleistung.
Also zerlegen, reinigen, Dichtungen erneuern, Nadeln prüfen, etc.
Wird das richtig gemacht, ist der Motor nacher kaum wiederzuerkennen, er läuft sauber, springt besser an, und legt oft erheblich an Drehmoment und Leistung zu.
:biker:
5,7l /100km, 17", GSXR-Bremsanlage, die erste mit Li-Ion,
Superbike-Lenker, V2A-Kettenschutz, die x-te mit Ganganzeige, Umbau a là Constri, Voltmeter, elektr. Öltemperaturanzeige, Relais für Ablendlicht, Fernlicht und 2-Ton Fanfare, 4-1 Sebring, Wirth progressive Gabelfedern, Wilbers hinten, Doppelöler.
Benutzeravatar
mopedfahrer
Beiträge: 1667
Registriert: Do 22. Jun 2006, 11:39
Wohnort: Wiesbaden

Re: 2022er Zählung, wer ist denn noch unterwegs?

Beitrag von mopedfahrer »

Der B-Hahn ist einfach aufgebaut. Ein Kolben verschliesst den Hahn und unterbindet den Benzinfluss. Eine Feder ist dafür verantwortlich, dass der Kolben eingedrückt wird und dem Sprit den Weg zum Vergaser verweigert. Durch unterdrückt wird eine Membrane angesaugt. Dieser Unterdruck ist stärker als die Feder, so dass der Kolben zurück gezogen wird. Alsomuss, in Normalzustand derKolben eingedrückt sein. Bei PRI wird der Sprit durch einen anderen Kanal zum Vergaser geschickt
GSX 1100 F, 295tkm, GSX 1300R Hayabusa/2004, GSX1300R Hayabusa/1999, GSX 1100 E-Eigenbau, GSX 1100 F/wassergekühlt, Volvo XC60, Porsche 911 Carerra, 3,6L
Dieselknecht
Beiträge: 8
Registriert: So 17. Jul 2022, 11:10

Re: 2022er Zählung, wer ist denn noch unterwegs?

Beitrag von Dieselknecht »

Mein B-Hahn ist nicht zum Verstellen . Hat also kein PRI . Weder der Alte noch der Neue . Entweder Membran defekt oder der Kolben hängen geblieben. Habe heute eine Werkstatt gefunden die mir die Vergaser richten . Habt ihr eine Empfehlung für einen Rep-Satz ? Woher beziehen und welchen ?
Antworten